KMU-Forum “Gleichberechtigung – neu gedacht!”

Am 14. Mai 2019 haben wir unser erstes KMU-Forum in diesem Jahr veranstaltet. Unter dem Titel „Gleichberechtigung – neu gedacht!“ haben wir uns diesem wichtigen gesellschaftlichen Thema gewidmet, das derzeit so oft in den Medien ist und dennoch keinen wirklichen Fortschritt zu machen scheint.

Unsere Welt ist noch immer auf vielfache Weise von traditionellen, hierarchischen und vor allem patriarchischen Strukturen geprägt und von Männern geführt, die sich als einzigartige, unfehlbare Führer wähnen. Die Ungleichberechtigung von Mann und Frau ist dabei fast immer nur eine Inkarnation von Ungleichberechtigungen. Hautfarbe, Nationalität, Religion, soziale Herkunft, es gibt viele Kategorien, die missbraucht werden, um zu dominieren und (finanzielle) Vorteile erlangen zu können.

Mit unserem KMU-Forum haben wir dies adressiert. Wir haben die Gründe, weshalb Frauen sich heute sehr oft selbständig machen vorgestellt und beleuchtet, weshalb gerade heterogene und subjektbezogene Teams viel erfolgreicher sind (WeQ versus IQ) und wir haben schließlich vorgestellt, wie man von einer streng hierarchischen Organisation, die transmissive Mitglieder fordert, zu einer selbstorganisierten, hierarchiefreien Organisation kommt, die transformale Mitglieder benötigt und fördert.

Zu unserer großen Freude haben wir rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen dürfen. Alle Altersgruppen, viele Professionen und Branchen, Startups, Angestellte und Unternehmer waren vertreten. Wie von uns erhofft und beabsichtigt, entwickelte sich der spannende Austausch, in der unterschiedliche und z.T. auch kontroverse Sichtweisen vorgestellt und diskutiert wurden.

Beim anschließenden Networking an unserem kleinen Buffet wurde dann in Einzelgesprächen und kleinen Gruppen die Diskussion angeregt fortgesetzt.

Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle unseren Gastredner, Herrn Tobias Schnitzler aus Wien, der schließlich auch privaten Gründen verhindert war, aber einen sehr wichtigen Beitrag aus seiner Dissertation und Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Gerald Hüther zum Thema „Lernen und Einflüsse zur Veränderung“ und über den WeQ in Teams geleistet hat. Vielen Dank an Tobias für seine fantastische Unterstützung!

Deshalb möchte ich Ihnen hier auch folgende Links empfehlen: